Ulmenzipfelfalter (Satyrium w-album)

aus der Familie der Bläulinge ((Lycaenidae)

Der Ulmenzipfelfalter besucht bevorzugt weiße Blüten, wie Wald-Engelwurz, Margerite, Wiesen-Bärenklau, Wilde Möhre, Giersch, Baldrian.

Flugzeit

Falter von Mitte Juni bis Ende August

Futterpflanzen

alle einheimischen Ulmen-Arten

Vorkommen

In der Rhön vorwiegend in tieferen bis mittleren Lagen v.a. in mit grasiger Bodenvegetation durchsetzten Wäldern.

Text: Wolfgang Seufert

Foto: Kathrin Schaumburg
Foto: Kathrin Schaumburg