offene Landschaft der Rhön, Bergwiesen

Lasst es blühen und wachsen im Landkreis - Kampf dem Einheitsgrün!

Ob am Wegesrand oder im Vorgarten: jeder kann selbst etwas tun, um die Artenvielfalt zu erhöhen und Nahrungsgrundlage für Insekten zu schaffen. So legen Obererthaler Bürger in Zusammenarbeit mit der Naturschutzbehörde, der Stadt Hammelburg und dem BN auf Blühstreifen auf Aufwendwegen in Eigeninitiative an. Ergänzend dazu passen das  Schmetterlingsmemo mit Beiheft und  die Inskektentafel der BN-Kreisgruppe

Tag des offenenen BN-Büros am 30.9.18 von 13.00-17.30 Uhr

hiermit möchten wir Sie herzlich einladen zur Eröffnung des neuen BN-Büros  in der Ludwigstr. 20, Bad Brückenau und zur Vorstellung der neuen Gebietsbetreuerin Simone Hepp.
Wir würden uns freuen, Ihnen im persönlichen Kontakt und in gemütlicher Runde die Arbeit der BN-Kreisgruppe vorstellen zu können. Für Kinder ist ein Begleitprogramm vorbereitet.
Es ist auch für eine Bewirtung im kleinen Rahmen gesorgt

Auszeichnung des BN beim Wettbewerb Schöneres Saaletal, Sept. 2018

Der vom Tourismusverband fränkisches Saaletal ausgeschriebene Wettbewerb Schöneres Saaletal zeichnete die BN-Kreisgruppe für die ehrenamtliche Arbeit bei der Renaturierung des ehemaligen Fischteiches  in einen Amphibienteich aus und verlieh den BN-Aktiven den dritten Preis. Der Weidigsee liegt idyllisch an einem der  Schnapsbrennerwege der Gemeinde Wartmannsroth. Ulf Zeidler und die BN-Ehrenamtlichen vom BN arbeiteten  mit dem Landschaftspflegeverband und der Gemeinde Wartmannsroth eng zusammen.

Ab 11.11. erhältlich: das von der Kreisgruppe herausgegebene Buch zur Sinn, ideales Weihnachtsgeschenk für Natur- und Heimatliebhaber

Die Sinn bei Wernarz, Foto: I. Queck
Natur und Kultur am Wildbach, die Sinnallianz initiiert und betreut vom Bund Naturschutz,
Autoren von links: Ingo Queck, Matthias Elm, Gerwin Kellermann, Walter Kömpel, Oswald Türbl, Bernd K. Otto, Franz Zang, Es fehlen: Heinrich Hümpfner, Dr. Wolfgang Silkenat und Norbert Mitter (+ 2016)
Inhaltsangabe zum Buch über den Wildbach Sinn
Die Mitwirkenden Autoren und Fotografen freuen sich über das Buch zur Sinn, Foto: E. Assmann, 15.11.2017
 

Ein Buch zu Geschichte, Kultur und Natur des Wildbaches Sinn. Auf 380 Seiten schildern 10 Autoren die verschiedensten Aspekte dieses Flusses der Rhön. Redaktionelle Leitung: Michaela Queck

Neugierig? Ab 11.11. ist das Buch in der Geschäftsstelle der BN-Kreisgruppe und in der Buchhandlung Nikolaus, Bad Brückenau sowie im Bunten Buchladen in Hammelburg für 24,95 erhältlich.

Wir versenden das Buch auch (Portokosten 6,95€).

Am 15.11. findet in der Georgi-Halle im Staatsbad Brückenau um 19.00 Uhr ein Vortrag zur Entstehung des Buches mit faszinierenden Bildern statt. Fast vier Jahre sammelten Natur- und Geschichtsinteressierte Interessantes zum Thema Sinn.

Eintritt frei, Spenden willkommen.

Jahreshauptversammlung der BN-Kreisgruppe Bad Kissingen am 11.11.17

Ehrung für langjährige Mitgliedschaft beim Bund Naturschutz bei der Jahreshauptversammlung am 11.11.17 in Obererthal (über 40 Jahre Gold, über 30 Jahre Silber, über 20 Jahre Bronze), rechts Kreisvorsitzender Franz Zang, Foto: E. Assmann

BN-Vorsitzender Franz Zang ausgezeichnet mit dem Bundesverdienstkreuz

Landrat Thomas Bold (links) verleiht das Bundesverdienstkreuz an Franz Zang, Vorsitzender der BN-Kreisgruppe Bad Kissingen, ganz rechts.
Mit dem bayerischen Verdienstorden wurden Ottmar Bohn und Hildegard Schütze ausgezeichnet

Wir freuen uns über die Auszeichnung unseres BN-Vorsitzenden im Juli 2017 für sein Engagement im Umwelt- und Naturschutz. Anbei Auszüge aus der offziellen Begründung:
Franz Zang arbeitet seit 1980 aktiv im Bund Naturschutz -
Ortsgruppe Bad Brückenau und war ab 1999 stv. Vorsitzender der
Bund Naturschutz-Kreisgruppe Bad Kissingen. Im November 2012
wurde er zum 1. Vorsitzenden gewählt und leitet seitdem die BNKreisgruppe
Bad Kissingen mit etwa 2.500 Mitgliedern. Seit 2013
engagiert er sich zusätzlich im Landesbeirat des Bundes Naturschutz
in Bayern.
Seit 2002 hat er die Sinnallianz konzeptionell entwickelt und ihre
Umsetzung geleitet. Dabei wurden ca. 50 Hektar Uferwiesen an der
Sinn erworben, die dem Hochwasser-Rückhalt und dem
Trinkwasserschutz dienen und den Lebensraum der Biber in der
Rhön sichern. Dafür hat er ein funktionierendes Netzwerk mit
Kommunen, Behörden, Verbänden und Privatpersonen aufgebaut.
Daneben hat er sich seit Ende der 80er Jahre schwerpunktmäßig für
die Energiewende engagiert. Er etablierte 1988 einen Arbeitskreis Energie; es wurden mehrere Wärmebildkameras beschafft und
damit mehr als 100 Häuser energetisch bewertet sowie
Öffentlichkeitsarbeit mit Vorträgen und Infoständen durchgeführt.
Er hat seit 2000 eine Reihe von Umweltaktionen ins Leben gerufen
und umgesetzt; dazu zählen:
- das jährliche Kinderzeltlager „Wildnis an der Schondra“
- das Beweidungsprojekt „Sinntal bei Wernarz“
- der GEO-TAG DER ARTENVIELFALT 2003 in Bayern-Bad
Brückenau
- Aktion mit Kindergärten „Rhöner WASerLeben“ 2004 und
2005
- die Umwelt-Sing-Spiel-Gruppe „WELTRETTERKIDS“ 2012/
2013
- die Schmetterlingsraupen-Aktion „NACHTPFAUENAUGE“ mit
Kindergärten und Grundschulen 2013/2014
Auf Landkreisebene arbeiten mehrere Facharbeitskreise für den
Artenschutz und die BN-Kreisgruppe besitzt etwa 150 Hektar
Grundstücke „Tafelsilber im Naturhaushalt“ – unter anderem
Orchideen- oder Storchenschnabelwiesen sowie Auwald-Stücke.
Herr Zang hat somit vorbildliche ehrenamtliche Leistungen für den
Umwelt- und Naturschutz und die Region erbracht.Energie; es wurden mehrere Wärmebildkameras beschafft und
damit mehr als 100 Häuser energetisch bewertet sowie
Öffentlichkeitsarbeit mit Vorträgen und Infoständen durchgeführt.
Er hat seit 2000 eine Reihe von Umweltaktionen ins Leben gerufen
und umgesetzt; dazu zählen:
- das jährliche Kinderzeltlager „Wildnis an der Schondra“
- das Beweidungsprojekt „Sinntal bei Wernarz“
- der GEO-TAG DER ARTENVIELFALT 2003 in Bayern-Bad
Brückenau
- Aktion mit Kindergärten „Rhöner WASerLeben“ 2004 und
2005
- die Umwelt-Sing-Spiel-Gruppe „WELTRETTERKIDS“ 2012/
2013
- die Schmetterlingsraupen-Aktion „NACHTPFAUENAUGE“ mit
Kindergärten und Grundschulen 2013/2014
Auf Landkreisebene arbeiten mehrere Facharbeitskreise für den
Artenschutz und die BN-Kreisgruppe besitzt etwa 150 Hektar
Grundstücke „Tafelsilber im Naturhaushalt“ – unter anderem
Orchideen- oder Storchenschnabelwiesen sowie Auwald-Stücke.
Herr Zang hat somit vorbildliche ehrenamtliche Leistungen für den
Umwelt- und Naturschutz und die Region erbracht.

BiberWasserWelten: Biberplattform an der Sinn ist eröffnet

Eröffnung der Biberplattform am 12.5.2017, Foto: E. Assmann
Idealer Ort, um zur Ruhe zu kommen, die Natur zu beobachten
Eröffnung der Biberplattform am 12.5.2017, Foto: E. Assmann

Achtung - Tausende von Amphibien queren die Strassen im Landkreis!

Achtung Autofahrer: Amphibien und Krötenhelfer sind tags, aber auch nachts unterwegs, wie hier bei Westheim
Erdkröte im Doppelpack, Foto: Friedrich Mährlein

Aktuelles


26.01.2017 - Wir haben uns mit dem Thema ausgiebig beschäftigt und sehr viele Argumente dafür gefunden und sehr wenig, was dagegen spricht. Unsere Analyse finden Sie hier:

weiter

Alle Meldungen

Termine

10.11.2018Repaircafe in NüdlingenNüdlingen, Gastronomieraum Alte Schule neben Kirche, Am Wurmerich
17.11. - 18.11.2018Streuobsttage in Bad Bocklet- BN macht mitBad Bocklet, Wandelhalle
25.03. - 31.03.2019BUND Sammelwoche für Bayerns Natur 2019, Kröten sammeln einmal andersSchulen im gesamten Landkreis
Alle Termine