Kleiner Eisvogel (Limenitis camilla)

aus der Familie der Edelfalter (Nymphalidae)

Die Besonderheit dieses Schmetterlings ist es, dass zwei unterschiedliche Formen innerhalb eines Jahres auftreten. Die 1. Generation im Frühling besitzt eine orangfarbene Flügeloberseite mit schwarzem Fleckenmuster; die 2. Generation im Sommer hat eine schwarze Flügeloberseite mit weißen Flecken.

Die Flügelunterseite hingegen unterscheidet sich nur geringfügig. Sie ist mit einem Netz von Linien überzogen, die an eine Landkarte erinnern. Dieser Zeichnung verdankt der Falter auch seinen Namen.

Futterpflanzen

Die Raupen fressen bevorzugt Brennnesseln, aber auch Gewöhnlichen Klettenkerbel.1

Vorkommen

Der Falter ist häufig in lichten Wäldern, an Wald- und Wegrändern anzutreffen.

FLUGZEIT

Es fliegen zwei Generationen von April bis Juni und von Juli bis August.1

Text: Kathrin Schaumburg / 1) wikipedia

Frühlingsform mit heller Flügeloberseite
Foto: Marcel Unbehaun
Sommerform mit dunkler Flügeloberseite
Foto: Katrhin Schaumburg