Klima

Niederschläge


Der Landkreis Bad Kissingen liegt im "Klimabezirk Süddeutschland" (Klima-Atlas von Bayern, 1952). Geprägt wird das gemäßigt subkontinentale Klima durch seine Lage im Regenschatten am Südrand der Rhön.
Das Saaletal (siehe Tab., z.B. Hammelburg) gehört während der Vegetationsperiode zu den trockensten Gebieten Bayerns. Dies begünstigt den hier vorhandenen Weinbau.
Allgemein ist schädlicher Hagelschlag selten. Nur im Gebiet Stangenroth-Gefäll kommt es öfters als im übrigen Bereich zu solchen Wetterunbilden.

Informationen zu Pegelständen:

http://www.hnd.bayern.de/

 

 

Temperaturen


In der Mittelgebirgslandschaft ergeben sich besonders infolge des sehr differenzierten Kleinklimas größere Temperaturunterschiede. Im Frühjahr können nach stärkeren Spätfrösten in ungünstigen Lagen Frostschäden festgestellt werden. Im Sommer kommt es trotz stärkerer Tageserwärmung meist zu einer erfrischenden, nächtlichen Abkühlung.
Als Jahresmittelwerte der Lufttemperaturen wurden in Platz (540m) 7,1°C und in Bad Kissingen (200m) 8,5°C ermittelt. Je 100m Höhenunterschied können 0,6 - 0,8°C Temperaturunterschied festgestellt werden.
Von der Wetterstation des Deutschen Wetterdienstes in Bad Kissingen werden im Jahresdurchschnitt 1624 Sonnenscheinstunden gemessen.
Wegen der Lage süd-südöstlich der Rhön herrschen mit jeweils 16% die West- und Südwestwinde vor. Nur 7% der Winde kommen aus nordwestlicher Richtung. Mit ca. 24% ist die Zeit, in der Windstille herrscht, sehr hoch. Dies ist aus der geschützten Lage des Gebietes zu erklären.

 

Ja, ich will mich für den Natur- und Umweltschutz einsetzen...