Geologie

Die Übersichtskarte gibt einen groben Überblick der im Landkreis Bad Kissingen anstehenden Formationen.

Buntsandstein, Muschelkalk und Keuper gehören zur ältesten Formation des Erdmittelalters, der Trias. Deren Gesteine machen den Hauptanteil der Landkreisfläche aus. Die ältesten Schichten finden sich dabei im Nordwesten mit den Gesteinen des Bundsandsteins. In südöstlicher Richtung nimmt deren Alter ab, bis man schließlich im Osten des Landkreises zu den jüngsten Gesteinen des Erdmittelalters aus der Keuperformation gelangt.

Gesteine aus Jura- und Kreidezeit fehlen im Landkreis; erst aus dem Tertiär sind wieder Gesteine erhalten, die diesmal vulkanischen Ursprungs sind. Im wesentlichen sind dies vulkanische Schlotfüllungen (z.B. Basalt, Phonolith), die als Härtlinge der Erosion mehr als die umgebenden Gesteine getrotzt haben und somit heute die höchsten Erhebungen der Rhön bilden.

Quartären Ursprungs sind schließlich etwa eiszeitliche Lößablagerungen sowie nacheiszeitliche Talböden.

Ja, ich will mich für den Natur- und Umweltschutz einsetzen...