Natur vor der Haustüre

Die Rhön-Natur vor unserer Haustüre ist ausgesprochen vielfältig. Geologie, Klima und menschliches Tun prägen die verschiedenen Naturräume in unserem großen Landkreis in charakteristischer Weise. Entsprechend unterschiedlich ist die Vegetationsstruktur, die wiederum Lebensraum für eine Vielzahl, oft seltenen Tieren bietet.

Fränkische Saale mit Saaleauen

Kommen Sie mit uns und erleben Sie unter den einzelnen Rubriken die Vielfalt und Schönheit von Landschaften, Tier- und Pflanzenarten in unserem Rhön-Landkreis.

 

Landkreis Bad Kissingen

Der Landkreis Bad Kissingen wurde im Zuge der Landkreisreform vom 1. Juli 1972 neu gebildet. Im Wesentlichen besteht er aus den ehemaligen Landkreisen Bad Kissingen, Hammelburg und Bad Brückenau sowie der vormals kreisfreien Stadt Bad Kissingen.

Lage und Größe

Der Landkreis Bad Kissingen liegt geographisch am Südrand der Rhön. Feuerberg, Totnansberg, Platzer Kuppe und Dreistelz gehören noch zu den charakteristischen Rhönbergen, deren südlichster Ausläufer der Sodenberg bildet.

Die Berge der Rhön fußen auf einem Grundstock von Buntsandstein, von tertiären Basalten überlagert ist. Das Kreisgebiet südlich der Fränkischen Saale zählt zur sogenannten mainfränkischen Platte und ist gekennzeichnet durch die Formation des Muschelkalks.

Entwässert wird der Landkreis über die durchfließende Fränkische Saale mit deren wichtigsten Nebenflüssen Lauer, Thulba, Schondra und Sinn.

Das Schondratal zählt zu den schönsten unberührten Waldtälern Frankens. Die nördlichste Gemeinde des Landkreises, Motten, gehört als einzige bayerische Gemeinde zum Stromgebiet von Fulda und Weser.

Aus Sicht des Biotopschutzes sind sowohl die Goldhafer-Storchschnabelwiesen der Schwarzen Berge, als auch die Kalktrockenrasen an den Randhängen des Saaletales von herausragender Bedeutung.

Die geologische Vielfalt in einem abwechslungsreichen Relief hat einen Artenreichtum an Pflanzen und Tieren hervorgebracht, der neben den Heilquellen in Bad Brückenau, Bad Bocklet und Bad Kissingen eine der Hauptattraktionen unseres Landkreises darstellt.

Die Nachbarlandkreise sind: Rhön-Grabfeld, Schweinfurt, Main-Spessart, Main-Kinzig, Sinntal und Fulda. Im Norden liegt der Truppenübungsplatz Wildflecken, im Süden der Truppenübungsplatz Hammelburg auf Landkreisgebiet. Die Bundesautobahn A7 Fulda-Würzburg durchzieht den Landkreis von Nord nach Süd.

Der Landkreis Bad Kissingen besitzt eine Nord- Süd- Ausdehnung (Motten - Gauaschach) von ca. 43 km und eine Ost- West- Ausdehnung (Theinfeld - Roßbach) von ca. 53 km. Die Flächenausdehnung des Landkreises beträgt 1.136,61 qkm.

Davon sind:
   • Landwirtschaftliche genutzte Fläche: 40.196 Hektar
   • Forstwirtschaftlich genutzte Fläche: 53.859 Hektar
        - Buchen: ca. 30%
        - Eichen: ca. 20%
        - Kiefer, Lärche, Weymouthskiefer: ca. 29%
        - Fichte, Tanne, Douglasie: ca. 21%
   • Weinbau: 103 Hektar

 

Interessante Themen zum Landkreis

Lesen Sie auch unsere beliebtesten Artikel