Zur Startseite

betreute Amphibienzäune im Landkreis

Gebietsbetreuung

Natur und Umwelt

Neues aus der Tierwelt

Öko-Tipps

Ingo Queck in den Landesbeirat des BN gewählt!

Ingo Queck, der stellvertretende Vorsitzende der BN Kreisgruppe Bad Kissingen wurde vergangene Woche in den Landesbeirat des Bund Naturschutz gewählt. Warum ist das wichtig?

 

06.04.2022

Der Beirat ist nach dem Vorstand des Landesverbandes die wichtigste Entscheidungsinstanz beim BN. Die etwa 40 Mitglieder des BN-Beirates vertreten die  die 76 Landkreise bzw. kreisfreien Städte in Bayern über die Kreisgruppen.
Im Beirat werden einerseits die Interessen der sehr unterschiedlichen Regionen in Bayern austariert. Wir müssen uns immer wieder vor Augen halten, wie groß und wie vielfältig Bayern ist: Wir leben im trockenen Unterfranken,  große Teile von Südbayern aber haben viel weniger Probleme bzgl. der Wasserversorgung durch den Klimawandel. Die Buchenwälder Unterfrankens sind weiteres Beispiel. IWir haben hier viel Laubholzwälder im Besitz der Bayerischen Staatsforsten,  in Mittelfranken gibt es viel weniger Wald, in anderen Regionen Bayerns wiederum dominieren kommunale oder Privatwälder. Die Beschlüsse des Beirates betreffen also immer auch die Interessen und die Besonderheiten der jeweiligen Kreisgruppen.
Es geht andererseits aber auch um richtungsweisende Entscheidungen unabhängig von der Region. Beispiele sind die kürzlich erst festgelegten Kriterien für den Bau von Freiflächen-Photovoltaikanlagen oder die gerade laufende Diskussion über die Ausbaukriterien für die Windkraft.
"Wir freuen uns, dass Ingo Queck uns im Beirat vertritt,“ so Franz Zang,Vorstitzender der BN-Kreisgruppe Bad Kissingen