Schmetterling, du kleines Ding – auch 2014 flattert es munter in Kindergärten und Schulen

Schmetterlingsexkursion in Diebach, 06.06.2013

Das Projekt Schmetterling, du kleines Ding der Kreisgruppe des Bund Naturschutz, das 2013 erstmals zur Raupenzucht des Kleinen Nachtpfauenauges anregte und wahre Begeisterungsstürme bei Groß und Klein auslöste, wird dieses Jahr zum Selbstläufer. „Meine Kinder fragen immer wieder nach den Raupen und gehen jetzt ganz anders, viel bewußter durch die Natur und ihre Umgebung,“ ist Erzieherin Verena May von der Kita Premich begeistert.

Die BN-Kreisgruppe bietet nun Neueinsteigern nochmals die Chance sich über 6-8 Wochen ein besonderes Naturerlebnis ins Haus zu holen. Auch wer bis jetzt noch nicht an dem Projekt beteiligt war, kann in dieses Schmetterlingsjahr einsteigen. Wolfgang Seufert hat genügend Eier des Kleinen Nachtpfauenauges nachgezüchtet. Diese können die nächsten zwei Wochen verteilt werden. Danach fängt die interessante Zeit an: Die Raupen schlüpfen, fressen, wachsen und häuten sich. Die Tiere müssen allerdings täglich versorgt werden, auch am Wochenende.

Die BN-Kreisgruppe hat hierfür eine ausführliche Anzuchtanleitung erstellt. Fragen hierzu werden per mail (bn-badkissingen@gmx.de) oder direkt von Oskar Jungklaus (Tel. 09735-1385) beantwortet. Dieses Angebot ist kostenfrei. Schmetterlingsexkursionen werden gegen Spenden angeboten.
Führungen hierzu auch im Jahresprogramm

 

Raupenstadien

L2-Raupe Fridolin macht Kunststücke, GS Thulba, 23.05.2013
L2-Saturnia pavonis, 22.05.13
L4-L5 Saturnia pavonis, 31.05.13
Keine Berührungsängste, GS Thulba, 06.06.13
Verpuppen, 08.06.13
 

Naturbeobachtung macht kreativ

Raupentagebuch KinderKiste Diebach
Raupentagebuch, GS Thulbatal

Kinder schauen anders, oft viel genauer als Erwachsene:
Wie die Raupe frisst, von einer Seite des Blattes bis zum Ende (andere Raupen fressen Löcher ins Blatt).
Die Form und zunehmende Größe der Kotkügelchen ("sehen aus wie Blumen, Plätzchen,...")

Unzählige Raupentagebücher sind so entstanden, hunderte von Bildern: auf Papier, aber auch im Kopf...